Steinwolle

Steinwolle
Vulkanisches Gestein , zum Beispiel Diabas, und Recyclingmaterial  werden bei 1.500 Grad Celsius geschmolzen und dann in einer Spinnmaschine zerfasert.

Wärmeschutz

Die Verwendung von Steinwolledämmungen sorgt in Konstruktionsteilen für sehr niedrige k-Werte und bietet so einen guten Wärmeschutz.

  Schall

Steinwolle dämmt sehr gut gegen Schall. Durch ihre offenporige Struktur ist sie in der Lage, eindringende Schallwellen zu absorbieren.

Einsatzgebiete

Steinwolle ist ein besonders wirksamer, nichtbrennbarer Dämmstoff. Er ist vielseitig einsetzbar vom Keller bis zum Dach, im Neubau und bei der Modernisierung, im Wohnungs- und Gewerbebau und der Isolierung von Industrieanlagen.

 

Steinwolle ist somit nicht nur für Wärme- und Schalldämmung optimal, sondern eignet sich auch als Brandschutz.